Was ist Line Dance ? ? ?

Line Dance ist eine Tanzart zu allen möglichen Rhythmen
wie z.B Cha - Cha, Walzer, Two Stepp ( Foxtrott ) Rumba und viele mehr.
Im Gegensatz zum klassischen Tanzen oder Square Dance braucht man beim Line nicht unbedingt einen Tanzpartner,
da Line Dance, wie es der Name schon sagt, meistens in einer Linien-Formation getanzt wird.
Paar-Tänze gehören aber ebenfalls zum Repertoire.

Um mit einer Line-Dance-Gruppe mittanzen zu können,
muß man die Schrittfolgen der Tänze kennen.
Es gibt einfache Tänze mit nur 16 Schritten, manche können es auch ganz schön in sich haben.
Die meisten Tänze setzen sich aus immer wieder kehrenden Schrittfolgen zusammen (Grapevine, Kick-Ball-Change, Shuffles), wirklich neue Schritte gibt es nur selten.
Mit ein wenig Übung kann man einfache Tänze oft schon nach der 2. Wiederholung einfach mittanzen, bei den anderen ist es etwas schwieriger.
Country & Western-Musik gehört zum Line Dance genauso wie die Gitarre zum Lagerfeuer.
 Schmalzige Dudeleien sind aber nicht angesagt.
 Die Musik muß schon tanzbar sein und einen gewissen Pep haben.
Neben den Großen der C&W Musik wie z.B.

gibt es auch Interpreten, die sich ganz auf Line Dance spezialisiert haben.

Wenn Ihr mehr erfahren wollt, benutzt bitte das Kontaktformular.
Wir werden uns dann umgehend mit Euch in Verbindung setzen.

Wie ist der Line Dance entstanden?

Gesicherte Informationen hierüber gibt es nicht - nur eine Menge Spekulationen. Hier die am meisten verbreitete Version: Die Emigranten, die einst die heutigen USA besiedelten, hatten selbstverständlich auch ihr kulturelles Erbe im Gepäck. Von Clantänzen der Iren und der Schotten, von Menuett über Polka und Contra Dance, sowie vielen anderen Tanzformen, wurden diese in der neuen Welt gepflegt, vielen Leuten näher gebracht, aber teilweise auch vernachlässigt und vergessen. Viele Tanzformen wurden in den Schulen als Unterrichtsfach übernommen. Auch heute noch gibt es viele Schulen in den USA, in denen das Tanzen als Pflichtprogramm in den Unterrichtsfächern auftaucht. Auch der "Contre Dance" der Franzosen, bei denen sich zwei Linien gegenüberstehen, trug sicherlich zur Gesamtentstehung des heutigen Line Dances bei. In der Ära des Rock'n Roll. Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre ging man verstärkt dazu über in Reihen zu tanzen. Highlight in dieser Zeit war die amerikanische TV Sendung "American Bandstand", in der - nun auch unter der Bezeichnung Line Dance - die neuesten Tänze wöchentlich gezeigt wurden. Es handelte sich um sehr einfache Schrittmuster, zum Beispiel den "Elephant Walk". In den folgenden Jahrzehnten zeichnen sich sicherlich Filme wie "Urban Cowboy" mit John Travolta (1980) oder Billy Ray Cyrus Hit "Achy breaky heart" (1995) und viele andere für den nicht endenden Boom LINE DANCE verantwortlich.

(Auszug aus dem Buch "LINE DANCE" erschienen im Ber Verlag Berlin
unter Nr. ISBN3-9803535-3-2)



 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!